Orchideenweg  Meikirch

Alle wildwachsenden Orchideen sind in der ganzen Schweiz geschützt und dürfen weder gepflückt noch ausgegraben werden.


Plan zum Vergrössern bitte anklicken

Braunrote Ständelwurz  Epipactis atrorubens
Braunrote Ständelwurz Epipactis atrorubens

Reine Gehzeit ab Dorf Meikirch ca. 1 1/4 Std. ohne Pause und Beobachten der Orchideen


23.7.2020

Breitblättrige Stendelwurze

Es ist so weit. Jetzt beginnt der zweite Höhepunkt am Orchideenweg.  Die Breitblättrigen Stendelwurze Epipactis helleborine haben ihre Blüten geöffnet oder stehen kurz vor der Blüte. Über 600 Exemplare wurden gezählt. Die Pflanzen sind meist kräftig, die einzelnen Blüten eher klein, trotzdem lohnt sich ein genaues Hinsehen. 

Die Breitblättrige Stendelwurz ist eine der häufigsten Orchideen und nicht sehr anspruchsvoll. Sie ist jedoch sehr variantenreich. Fast jede Pflanze hat eine andere Farbe.   



Breitblättrige Stendelwurz Epipactis helleborine
Breitblättrige Stendelwurz Epipactis helleborine
Breitblättrige Stendenwurz Epipactis helleborine
Breitblättrige Stendenwurz Epipactis helleborine
Breitblättrige Stendelwurz Epipactis helleborine
Breitblättrige Stendelwurz Epipactis helleborine


 

9.7.2020

Einige Exemplare der Braunroten Stendelwurze stehen in voller Blüte. Der Braunrote Stendelwurz Epipactis atrorubens  ist etwas unscheinbar mit seinen feinen Blättern und den purpurfarbenen oder braunroten Blüten. Oft wird er leicht übersehen.


 


Ein Spaziergang auf dem Orchideenweg ist auch in der Zwischenzeit ein einzigartiges Erlebnis. Geniessen Sie die Ruhe des Waldes und den Gesang von Zilpzalp und Grasmücken und betrachten Sie die Vielfalt der verschiedenen Farnwedel am Rande des Weges. Wollen sie mehr wissen über Farne?  Auf www.ifarne.ch  finden Sie die Farn-Arten der Schweiz mit vielen Details und Bestimmungshilfen.

 

Am Wegrand sind auch immer wieder viele verschiedene blühenden Pflanzen zu sehen. Auch die kleinsten Blüten können bei näherem Betrachten sehr beeindruckend sein.  Schauen Sie sich zum Beispiel einmal eine Blüte der kleinen Gras-Sternmiere von nahem an.


Andere Pflanzen am Orchideenweg

Wiesen-Wachtelweizen  Melampyrum pratense
Wiesen-Wachtelweizen Melampyrum pratense
Buchenfarn   Phegopteris connectilis
Buchenfarn Phegopteris connectilis
Wald-Ziest Stachys sylvatica
Wald-Ziest Stachys sylvatica

Kleine Brunelle Prunella vulgaris
Kleine Brunelle Prunella vulgaris
Gewöhnliche Kratzdistel Cirsium vulgare
Gewöhnliche Kratzdistel Cirsium vulgare
Knotiger Braunwurz Scrophularia nodosa
Knotiger Braunwurz Scrophularia nodosa



 

Anlässlich einer Bestandes-Aufnahme Mitte Juni 2018 haben Jakob Gnägi und Jürg Lehmann am Orchideenweg auf Gemeindeboden Meikirch 250 blühende Weisse Breitkölbchen (Waldhyazinthen) und eine noch grössere Anzahl Breitblätterige Ständelwurz gezählt. Dazu konnten auf Gemeindegebiet in kleineren Vorkommen Grünliches Breitkölbchen (Waldhyazinthe), Rote, Bleiche und Langblätterige Waldvögelein, Fuchsknabenkraut, Grosses Zweiblatt, Braunrote Ständelwurz, Netzblatt und  Vogel-Nestwurz lokalisiert werden.

 

 

 

Fotos:  wo nicht anders vermerkt Marianne Schenk

Foto Jürg Lehmann


Weisses Breitkölbchen  Platanthera bifolia
Weisses Breitkölbchen Platanthera bifolia
Weisse Breitkölbchen  Platanthera bifolia
Weisse Breitkölbchen Platanthera bifolia
Langblättriges  Waldvögelein  Cephalanthera longifolia
Langblättriges Waldvögelein Cephalanthera longifolia