Berichte


Diese und viele andere Vögel haben wir auf unserer Sonntagmorgen Exkursion mit Beat Zwygart  gesehen und gehört. Immer wieder machte er uns auf die verschiedenen lauteren und leiseren Gesänge aufmerksam. Sogar das Nest eines Zaunkönigs konnten wir am Wegrand bestaunen.

 

Mehr dazu finden Sie im Bericht von Peter Sahli


Heckenpflege Geracher, Ortschwaben

Östlich angrenzend ans Schulhausareal Ortschwaben liegt eine Blumenwiese mit Hecke. Seit diesem Jahr unterhält der Naturschutzverein Meikirch diese Parzelle. Anstatt die Parzelle als Blumenwiese mit zwei Schnitten im Jahr weiterzupflegen, wollte man hier etliche Schnitte mit dem Rasenmäher machen, um den Aufwand gering zu halten. Nun konnte der Naturschutzverein zeitnah eingreifen und dem Bewirtschafter die Arbeit abnehmen, damit die Natur dieses Kleinod bewahren kann. Am 20. November 2020 führten bereits einige Mitglieder des Vereins den ersten Pflegeeinsatz durch. So wurde die Hecke geschnitten und mit dem anfallenden Astmaterial zwei Asthaufen für Kleintiere geschaffen (Abbildung 1). Beim grösseren Asthaufen wurde zudem vor dem Aufhäufen der Äste eine Brutkammer für Säugetiere erstellt (Abbildung 2). Wir bedanken uns herzlich bei allen Pflegenden für die tatkräftige Mithilfe.

André Röthlisberger

Abb. 1   Im Vordergrund der grosse Asthaufen, im Hintergrund kaum zu  erkennen der kleine Asthaufen.

Abb. 2  Am Boden des Asthaufens noch knapp zu erkennen, die Brutkammer für Säugetiere.



Frühlingsputz bei Familie Meise & Co.

 

14.3.2020

Wie jedes Jahr wurden die vom NSVM aufgehängten Nistkästen kontrolliert und gereinigt.  

André Röthlisberger nimmt gerne interessierte Mitglieder mit.  Es ist immer interessant zu sehen, was sich alles in den Vogelkästen einquartiert hat.

 

 

 



Auf Spurensuche im Winterwald


Bilder zum Vergrössern bitte anklicken


EuroBirdwatch in Baggwil 6. Oktober 2019



Pilzexkursion September 2019

Foto: André Röthlisberger
Foto: André Röthlisberger


Exkursion Alpenflora im Gasterntal 2019



Pflegearbeiten Widi

Vorher

 

Das feuchtwarme Wetter lässt die Pflanzen spriessen. Die Nesseln schätzen wir sehr, insbesondere als Futter für Raupen. Auf dem Weg rund ums Widi sind sie jedoch sehr störend.  Der Weg ist dann kaum mehr zu erkennen. 

Am 4. , 6.  und 13. Juli haben einige Mitglieder tatkräftig mitgeholfen, den Weg wieder instand zu stellen. 

Nachher


Herzlichen Dank allen, die  mitgearbeitet haben. Das Mähen und Jäten ist eine sehr  anstrengende Arbeit. 


Naturkundlicher  Spaziergang 4. Mai 2019


Nistkastenpflege im Wald mit André Röthlisberger, 2. März 2019

Am 2. März haben Annette Bugmann und ihr Nachbarsjunge Thibault André Röthlisberger beim Reinigen der Nistkasten unterstützt.  Ihren interessanten Bericht können Sie hier abrufen.

 

Bilder zum Vergrössern bitte anklicken


Wintergäste am Neuenburgersee 19. Januar 2019

Bilder zum Vergrössern anklicken

Goldammern  gesehen und gehört

Stimme

Von den Rohrammern haben wir nur den  Gesang gehört. 

Der Schwarzspecht kommt auch bei uns vor.  Hier können Sie seine Stimme und auch sein Trommeln hören



Exkursion Alpenflora Juli 2018



Botanischer Spaziergang Juni 2018

Zum Vergrössern bitte anklicken

Am 6. Juni nahmen sich 11 Personen Zeit während zwei Stunden die Pflanzen entlang der Hecke am Krebsbach etwas näher anzuschauen. Marianne Schenk und Françoise Alsaker zeigten nebst grösseren Sträuchern, und Stauden auch kleine unscheinbare Pflänzchen, die häufig übersehen werden und machten auf die feinen Unterschiede der einzelnen Arten aufmerksam.

Diese Pflanzen wurden näher angeschaut. 

Viele dieser Kräuter und Gräser gelten als Unkraut. Sie haben jedoch eine wichtige Funktion als Futter für verschiedene Tierarten, insbesondere Insekten. Diese wiederum tragen viel zur Fruchtbarkeit unserer Kulturpflanzen bei.   Liste der besprochenen Pflanzen



Auf Spurensuche im Winterwald

Januar 2018

Auf Spurensuche im Winterwald mit dem pensionierten Wildhüter Fritz Maurer


Bericht 

der Teilnehmerin Margret Schaller


Pilzexkursion Oktober 17